Startseite
    alltägliches
  Über...
  Archiv
  Impressum - Haftungsauschluss
  Wichtelbox/Weihnachtsfragebogen
  Sock-Bag-Swap 2
  Sock-Bag-Swap 1
  Wollfee für Kinder-Fragebogen
  Swap your stash
  Su(o)mmer-Swap
  Wollfeen 6
  Wollfeen 5 + Fragebogen
  Wollfeen 4
  SP 10
  SPl 9
  Stoffelfen
  x-mas-swap
  Nadelprinzessin
  leckere Rezepte
  Urlaub 2007 Kroatien
  WIP gewebte Kette
  WIP Pyramidensäckchen
  verflixt-gestrickt-noch mal
  verflixt genäht noch mal
  gesticktes mit der Nähma
  Bären und andere liebe Tiere u. Puppen
  Tagebuch
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Gaston
   Gabis Nähstube
   Froschkarin
   dat knuffelchen
   Raryn
   Nähmaus68
   wupperbaers Bären u. anderes Getier
   Lisbeth
   Karina
   Patty
   Diana
   Theresia
   meine Schwester
   meine Wollfee 4
   Joanne
   Dat Knuffelchen
   Hobbyschneiderin
   mein Nähmaschinenhändler
   Sock-Bag-Swap
   Wollfeen 4
   aaaaa-das NoZi näht
   Die Bastelstube



Da mache ich mit:

http://myblog.de/wupperbaer

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hier möchte ich kurz noch eine kleine Geschichte dazu schreiben, bevor Ihr/man weiterliest:

Mai 2006 fuhren wir mit unserer Gemeinde zu einer Familienfreizeit (über Pfingsten) nach Rheinbach. Pfingstsamstag sind einige der Familien (darunter auch wir) nach Euskirchen gefahren, um dort zu shoppen, gucken und und. Mein Liebtöchterlein waren halt auf Shoppingtour (sie brauchte neue Schuhe) und kurz vor Ladenschluß standen wir vor einem ganz niedlichen und schönen Handarbeitsladen. Im Schaufenster waren diese schönen gewebten Ketten dekoriert. Neugierig wie ich war, bin ich rein und die Ladeninhaberin war weder verärgert noch sonst irgendwas, sie ließ ihren Laden für uns beide geöffnet. Sie verkaufte mir nicht nur ihr Wissen (keine schriftliche Anleitung, alles nur mündlich!) sondern auch Material für diese schönen einfachen Ketten. Diese Ketten habe ich anschließend auf dieser Freizeit gewebt und zu Hause an verschiedene liebe Menschen verschenkt. Ich war weder auf irgendwelchen Basaren mit diesen Ketten oder sonstigen Ausstellungen um damit Geld zu verdienen. Diesen WIP so wie er jetzt hier in meinem Blog steht habe ich bei den Hobbyschneiderin auch reingestellt. Nur leider wurde er "unsichtbar" gemacht, weil sich eine Händlerin darüber ausliess, das ich ihre Idee "geklaut" hätte, da ich angeblich im Juli 2007 in ihren Laden in Eitdorf war, und mir diese Anleitung ausführlich erklären ließ und nur das Gummiband und Nadel kaufte. Ich war zu keiner Zeit in Eitorf noch zu diesem Zeitpunkt (ich war eindeutig mit meiner Familie in Kroatien). Diesen Vorfall habe ich auch der Verantwortlichen im Forum mitgeteilt, auch wo ich diese Technik kennengelernt habe, mit dem Hinweis, das ich jederzeit ihr die Telefon-Nr. des kleinen Ladens in Euskirchen geben kann und das die Inhaberin diese Technik vor einigen Jahren auf Fachmessen gesehen und gelernt hat. Leider ist bis heute nichts geschehen, noch nicht einmal eine Entschuldigung von der Händerlin, die mich des Lügens bezichtigt hat. Ich habe versucht mit dieser Händlerin telefonisch zu sprechen, allerdings legte sie keinen Wert darauf..... und hier unter Vorbehalt die Kette, welche ich (nachdem ich mir die Erlaubnis der Inhaberin des Wollladens in Euskiruchen hab geben lassen


Anleitung für eine einfache gewebte Kette

Material:
ca. 1,50 m (für eine 60 cm Kette) Hutgummi in weiß oder rot oder schwarz
1 Knäul Garn von Lang, Austermann etc. (Netzgarn)
1 lange stumpfe Nadel
1 Modeverschluß mit einer großen Öffnung u. a. rund, Tiermotiv oder Kugel mit und ohne Glitzersteinchen

So sieht dieses Garn aus:



Und hier noch einmal die Materialzusammenstellung:



Also als erstes vom Gummi ca. 1,50 m abschneiden und ein Ende des Gummibandes durch das Nadelöhr ziehen



Die beiden Gummienden am Verschluss verknoten



Dann die Nadel oberhalb vom eingewebten Stück des Garnes legen und in das Gitter einstechen und die Nadel unterhalb vom eingewebten Stück gleiten und wieder in das Gitter einstechen. Also immer einmal hoch, dann runter - fast wie weben.



So sieht das ganze auf der Nadel aus und dann das ganze runter zum Verschluss schieben.



So sieht es schon ein bissen nach einer Kette aus, also fleißig weiter weben und immer wieder aufschieben (bitte nicht so locker) bis ca. 60 cm (oder wenn man mag etwas länger) auffädeln.



Bei der gewünschten Länge der Kette das Garn abschneiden



Das Gummiband kurz vor dem Nadelöhr abschneiden und ebenso vor dem Verschluss. Aber Achtung, bitte das eingewebte ein bisschen hochschieben, ansonsten rutscht das eingewebte über das Gummiband hinweg.



Den Verschluss über das eingewebte Band drüberscheiben, damit die Gummienden mit einander verknotet werden können



Bitte einen oder mehrere feste Doppelknoten machen, eventuelle noch einmal von der anderen Seite. Überschüssige Gummienden abschneiden und den Verschluss drüberziehen und fertig ist die gewebte Kette....viel Spaß beim Tragen




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung